Top Fünf Herrenparfums: Die besten Düfte für den Frühling 2022

Wenn der Frühling kommt, bedeutet das einen Wechsel der Garderobe – aber auch einen Wechsel des Parfums. Denn wo bis vor Kurzem noch holzige Wärme angesagt war, halten jetzt frische Zitrusdüfte und sanfte, florale Noten Einzug. Und wie in jedem Jahr hat auch der Frühling 2022 wieder einiges an neuen Herrendüften zu bieten. Alle vorgestellten Düfte sind übrigens online bei Douglas erhältlich.

Das macht ein klassisches Frühlingsparfum aus

Im Winter finden sich in den Flakons meistens warme und holzige Noten, um gegen die durchdringende Kälte und Trübnis anzukämpfen. Jetzt, wo das vorbeigeht, kommen passend zum Frühling leichte, belebende Düfte zum Einsatz. Charakteristische frühlingshafte Parfums kombinieren blumige Düfte wie zum Beispiel Iris und Geranie mit aquatischen und fruchtigen Noten. Besonders beliebt sind zurzeit auch Zitrusaromen wie Bergamotte, Limette oder Zitrone.

Doch Blumen und Früchte sind nicht das Einzige, woraus Herrendüfte für den Frühling gemacht sind: Kaum ein Duft kommt ohne eine würzige, holzige Note aus. So finden sich zum Beispiel Tonkabohne, Zedernholz und sogar Patchouli immer häufiger in den Basisnoten der aktuellen Parfum-Trends. Sie bilden die intensiven, warmen Fundamente, auf denen die frühlingshafte Leichtigkeit der anderen Noten bauen darf.

Costa Azzurra EdP von Tom Ford
Tom Fords neueste Kreation “Costa Azzurra EdP” hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Mittemeer in einen frühlingshaften Duft zu verwandeln – und es ist ihm gelungen. Auf den Basisnoten von Eichenholz und Zypresse verbinden sich salzige Noten und italienische Zitrone zu einer interessanten, aquatischen Kombination, die schon im Frühling Lust auf den Sommer macht.

Le Beau EdT von Jean Paul Gaultier
“Le Beau EdT” von Jean Paul Gaultier kommt als kraftvolles, verführerisches Eau de Toilette daher, das das Interesse seines Trägers besonders durch die im Duft enthaltenen Kontraste weckt. Die zitrische Frische der Bergamotte sowie die süßen, warmen Düfte von Tonkabohne und Kokosholz verschmelzen hier trotz ihrer Verschiedenheit zu einer perfekten Kombination.

L’Homme von Prada
Das Eau de Toilette “L’Homme” von Prada basiert auf kräftigem Zedernholz, auf dessen Fundament die Würze von Patchouli und die florale Frische von Iris miteinander verschmelzen dürfen. Dabei entsteht ein wunderbarer Spiegel der milden Frühlingstemperaturen, bei denen langsam nicht nur die Blumen, sondern auch die Lebensgeister der Menschen wieder erwachen.

Acqua Di Gio Profumo von Giorgio Armani
“Acqua Di Gio Profumo” erschafft eine aquatische, sanfte Kombination aus Bergamotte und Geranie, der den Frühling perfekt widerspiegelt. Dieser sonnig-frische Duft baut auf einem Fundament aus holzigen, rauchigen Noten wie Patchouli und Weihrauch. So entsteht eine frühlingshafte, zeitlose Wärme, die zu praktisch jedem Anlass passt.

On the Beach von Louis Vuitton
Wenn es langsam wärmer wird, sehnen wir uns alle nach einem Tag am Strand. “On The Beach” von Louis Vuitton hat es geschafft, dieses Gefühl in einen Flakon zu packen. Yuzu und Neroli bauen einen frischen Zitrusduft auf, der von dezenten Gewürznoten wie Thymian, Rosmarin, Nelke und rosa Pfeffer unterstützt werden. So legt sich ein sanfter, würziger Schatten über einen lebhaften, warmen Tag – wie an einem milden Frühlingsabend.

Fazit: Die besten Herrendüfte für Frühling

Im Frühling tragen wir am liebsten frische, lebendige Düfte. Daher kommen in einem klassischen Frühlingsparfum am häufigsten fruchtige, zitrische oder florale Noten zum Einsatz, die in der Basisnote auch von holzig-warmen Aromen unterstützt werden. So ist zum Beispiel “Costa Azzurra EdP” von Tom Ford ein Zusammenspiel aus Zitrone und Eichenholz, während Armanis “Acqua Di Gio Profumo” mit einer Kombination aus Bergamotte, Geranie und Patchouli aufwarten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.