SUPER73 präsentiert URBAN ADVENTURES — Mit dem Elektrobike durch die City!

Diesen Sommer beginnt eine ganz besondere Bike-Season. Mehr Menschen denn je cruisen durch die Straßen, um endlich wieder Abenteuer an der frischen Luft zu erleben. Es ist an der Zeit, um das coolste Fortbewegungsmittel auf dem Markt auszuprobieren: das Adventure-Bike von SUPER73. Die Lifestyle – und Love Brand aus Kalifornien präsentiert die lässigsten Routen durch die deutschen Metropolen München, Köln, Berlin und Hamburg – let the bike season begin!
SUPER73 ist nicht nur ein herkömmliches E-Bike: die Kombination aus Funktionen eines E-Pedelecs und echtem Motorrad-Look bringt einen nicht nur entspannt von Hotspot zu Hotspot, sondern ist gleichzeitig auch noch ein garantierter Hingucker. Das macht das Bike bereits zum absoluten Favoriten von Stilikonen wie Justin Bieber, Post Malone oder Bonnie Strange. SUPER73 ist kalifornisches Lebensgefühl zum Anfassen, direkt und ohne Umwege auf den deutschen Asphalt transformiert.

Urbane Hotspots und coole Bike-Routen quer durch Deutschland 

München: Schlemmend dem Ufer der Isar folgen 
Die perfekte Bike & Biergarten-Tour? Münchner*innen würden antworten: Hold my Beer! Denn in der bayrischen Hauptstadt ist ein deftiges Weißwurstfrühstück mit Obazda, warme Butterbrezen zu Mittag und ein gebührender Abschluss im “Am Chinesischen Turm” mit einem frisch gezapften Weißbier keine Wunschvorstellung, sondern entspannte Realität. Für besonders Hartgesottene und Abenteurer bietet es sich an, den Tag mit einem Sprung in den kalten Eisbach zu starten. Oder wie wäre es mitten in der Stadt lässig ein paar Wellen zu catchen? So oder so wird das SUPER73 bei jedem Halt zum Biergarten-Star – neidische Blicke inklusive! 

Köln: Von Strand zu Strand den Rhein entlang 

 Der Rhein in Köln ist nicht nur ein echtes Lebensgefühl, sondern schon fast die Seele der Großstadt im Westen. Wer also abseits dicht-gedrängter Einkaufsstraßen um den Neumarkt sein Bike spazieren fahren möchte, folgt am besten den Rheinauen – natürlich auf der richtigen Rheinseite! Mit einem Start am Rhodenkirchener Beach im Süden der Stadt lässt es sich perfekt am Ufer entlang über die Pollerwiesen und durch die beschauliche und mittelalterliche Altstadt-Süd dem Wasser folgen. Unter den berühmten Kranhäusern hindurch, bis man am absoluten Geheimtipp Niehler Strand mit Blick auf den Dom die letzten Sonnenstrahlen erwischen kann. 

Berlin: Kiez-Hopping und Landebahn-Rennen 

Wie startet man einen freien in Berlin Tag besonders entspannt? Indem man sich einen Kaffee beim Bäcker nebenan schnappt und auf sein SUPER73 springt, um locker an der Spree in Friedrichshain entlang zu cruisen. Dann geht’s weiter über die Oberbaumbrücke und für kleines Geld ein Mittagessen im Kreuzberger Kiez abgreifen. Anschließend durch den Schillerkiez, an gut besuchten Bars und Spätis vorbei und zu guter Letzt zwischen den ganzen Sportbegeisterten auf dem Tempelhofer Feld die Sonne genießen: Der perfekte Ort zum Sehen und Gesehenwerden und vielleicht auch für ein Rennen über die alte Flugzeug-Landebahn mit den geliebten SUPER73-Maschinen – so sieht Berliner Freiheit aus! 

Hamburg: Natur und Beton im Großstadtjungel

Hamburg, meine Perle! Wer die gemächliche Stadt an der Nordsee noch einmal neu entdecken will, der kann die Balance zwischen hoher Kilometerzahl und kraftsparender Akku-Unterstützung mit dem SUPER73 so richtig auskosten. Los geht es am märchenhaften Alsterpark, entlang des Sees und der grünen Wallanlagen bis zum belebten Reeperbahn Viertel in St.Pauli. Kurzer Zwischenstopp in der Hamburger Innenstadt und dann weiter in die legendäre HafenCity. Am Abend geht es zu den Elbbrücken: Hier lässt sich der Sonnenuntergang perfekt über der Skyline der Stadt genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.