Pflegetipps für Kleidung (nicht nur für Männer)

Letztens habe ich meine schwarze
Lieblingsjeans mit Kerzenwachs übergossen und bekam einen Schock…
der erste Gedanke war: die Jeans fliegt in den Müll…
Aber bevor ich die Hose wegwarf, machte
ich mich auf den weiten Weg im Internet nach der Suche, wie ich diese
Wachsflecken vielleicht doch weg kriege… Ich habe die perfekte
Lösung gefunden, aber auch noch andere nützliche Pflegetipps für
einige andere Kleidungsstücke…
Zuerst zum Kerzenwachs-Problem:
Befindet sich Kerzenwachs auf der Hose,
dem T-Shirt oder dem Pullover, dann nehmt ein Küchenkrepp und legt
es auf die Stelle mit dem Kerzenwachs. Danach nehmt ihr das
Bügeleisen zur Hand und bügelt über das Küchenkrepp… somit
schmilzt das Kerzenwachs und das Küchenkrepp saugt es auf…
Probiert es aus, es klappt 🙂
Nun zu den anderen Pflegetipps für eure
Kleidungsstücke
:
Wer kennt das nicht, man wäscht sein
Lieblingshemd oder seine Lieblingsjeans, und dann wird dieses
Lieblingsteil beschädigt… da könnte man ausrasten…
Damit das nicht passiert gibt es jetzt
einige Pflegetipps für Leder, Baumwolle, Daunen, Seide, aber auch
noch weitere Materialien…
LEDER pflegen:
Leder gibt es in verschiedenen Version:
weich, fest, glatt, soft oder genarbt… es hat immer zwei Seiten:
die Nappa-Seite”
und die innere “Velours-Seite”… damit das Leder immer
schön aussieht, sollte es nie direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt
werden… Am besten ist es, wenn man das Leder mit einem
Imprägnierspray besprüht, denn dann ist es vor Schmutz und
Feuchtigkeit geschützt… Lederkleidung darf man nicht bügeln, und
man sollte sie immer professionell reinigen lassen…
BAUMWOLLE pflegen:
Es gibt T-Shirts, Hemden,
Sportbekleidung und auch Wäsche aus Baumwolle… und jeder besitzt
so einiges davon… damit die Kleidung länger gut aussieht und weich
auf der Haut sich anfühlt, sollte man einiges beachten… Vor allem
sollte man immer das Pflegeetikett betrachten… Baumwolle ist kochfest und kann somit in der Waschmaschine
(entsprechend des Hinweises auf dem Pflegeetikett) gewaschen
werden… Beim Waschen läuft die Baumwolle ein, deswegen sollte man
sie noch im nassen Zustand in Form ziehen… damit das Bügeln später
leicht fällt, , sollte man die Baumwolle nach dem Waschen schütteln,
denn dann entstehen keine Knitterfalten…
DAUNEN pflege:
Langsam wird es immer kälter und die
Daunen-Jacken werden aus dem Schrank herausgeholt… Daunen bieten
einen natürlichen Kälteschutz und werden sehr oft in
Outdoor-Bekleidung verwendet… So findet man Daunen in Mänteln,
Jacken oder Westen… Dadurch ist die Outdoor-Bekleidung angenehm zu
tragen, sie ist kuschelig-weich und hält sehr warm… Damit es so
bleibt, sollte man Daunen-Bekleidung bei 30 Grad waschen… Sie darf
bei niedriger Temperatur getrocknet werden…
SEIDE pflegen:

Seide ist leicht und geschmeidig, dazu
extrem reißfest… Elegante Blusen, Kleider oder sexy Unterwäsche
besteht aus Seide… damit dies so bleibt, sollte man die Seide immer
per Handwäsche mit speziellem Waschmittel und bei höchstens 30 Grad
behandeln… Nach dem Waschen nicht ringen, reiben oder nass
aufhängen… Bügeln nur bei mittlerer Hitze…
CASHMERE pflegen:
Cashmere-Pullover sehen nicht nur sehr
schön aus, sie sind auch mega kuschelig und halten im Winter total
warm… das interessante an Cashmere ist, um so mehr man ein
Cashmere-Produkt wäscht, desto schöner wird es… dafür muss man
aber ein bisschen Arbeit reinstecken… Man sollte es in lauwarmen
Wasser per Hand waschen, danach in ein Handtuch einrollen und
vorsichtig ausdrücken. Es kann nass aufgehängt werden oder liegend
trocknen… Nachdem es getrocknet ist bei niedriger Temperatur
bügeln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.